Praktisch: Fußballschuh mit Düngerstollen

Großes Problem, einfache Lösung: Daniel Wilhelms wollte Fußball spielen – doch auf dem Bolzplatz-Acker war das unmöglich. Nach kurzem Grübeln hatte der Design-Student die Lösung: Kickstiefel mit integriertem Rasendünger.
Die ganze Geschichte im SPIEGEL.





myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten


Torquato - ausgesucht gut.


BAUR Onlineshop - Wohnen


Schöne Pflanzen - Jetzt bestellen!


www.baldur-garten.de


Gartenmoebel.de - rund um den Garten

Kommentar schreiben Sonntag, 15. April 2007 M. Morell

75 Euro – Final-Rasen wird verkauft

Das Versandunternehmen Quelle hatte sich ja bereits vor der WM den Rasen des WM-Stations in Berlin gesichert und Verkauf in großem Stil angekündigt. Nun wird er in Einzel-Portionen verkauft.
Wählen kann man naturbelassene Stücke zum Einpflanzen in einer Größe von 30×20 Zentimeter oder 14x8x5 Zentimeter große Stücke, eingegossen und erstarrt im Acrylblock. Der Stückpreis liegt bei 75 Euro, bestellt werden kann der WM-Rasen per Telefon oder im Internet. Die Rückgabe der Stücke ist übrigens ausgeschlossen. So liest es sich im Online-Katalog werbegetextet:

»Wollen Sie einmal selbst den Teppich der Weltstars streicheln, vielleicht ein Mini-Stadion im Garten bauen? Dann sichern Sie sich den Original Rasen in Natur zum Einpflanzen in Ihren Garten. Nach dem WM-Finale wird er von Gartenprofis abgebaut, portioniert und in Spezialkartons mit Lüftung fachmännisch verpackt – dann haben Sie Ihr persönliches Original-Rasenstück zu Hause! «

Besondere Rasenstücke wie Elfmeterpunkte, Linien und Eckmarkierungen wurden bereits größtenteils versteigert. Die letzte Runde beim Auktionshaus ebay soll noch laufen. Ordentlich hingelangt wird für den Elfmeterpunkt. Der kostet mehrere tausend Euro. 100.000 Euro des Erlöses kommen der Uwe Seeler Stiftung zu Gute, die sich um hilfsbedürftige Menschen kümmert.

1 Kommentar Mittwoch, 12. Juli 2006 M. Morell

2006 schauen bis zu 2 Milliarden Meschen weltweit auf diesen echten WM-Fußballrasen!

grasgruenGrüner Gewinner– Hier aktuell das Ergebnis (Foto) des „Rasenkompetenzteams“, der Deutschen Rasengesellschaft und dem Bundessortenamt. Sie haben gemeinsam diesen WM Rasen kreiert. Fast 400 verschiedenen Rasenmischungen wurden getestet. Gewonnen haben robuste, langlebige, trittsichere, pflegeleichte Halme der neuen Gras-Generation. Sie dürfen deshalb bei der diesjährigen WM vor Milliarden von Augen und erschwerten Bedingungen mitwachsen.

Mit Mega Know how und viel Power wurde das Fußball-Grün, das wie gesagt die ganze Welt sehen wird, seit der Aussaat im vergangenen Jahr 72-mal gemäht, unzählige Male gewässert, gedüngt, beobachtet, bewertet … und schließlich für sehr gut befunden.

WeidelgrasDie anerkannte weltmeisterliche Qualität besteht aus einer Mischung aus 25 Prozent Weidelgras (Lolium perenne) und 75 Prozent Wiesenrispe (Poa pratensis). Die Wiesenrispe verzweigt sich nach allen Seiten und sorgt so unweigerlich für den dichten Untergrund. Das Weidelgras wiederum wächst ordentlich nach oben und macht – besonders für die visuellen Medien – einen guten optischen Eindruck.

Die FIFA hat alles bis ins Detail vorgegeben: vom Mähen im vorgeschriebenen Schnittmuster über die Beregnung bis hin zur Düngeprozedur. Ronaldinho, Ballack und Co. können dann auf optimalem Untergrund passen und dribbeln und natürlich auch gewinnen. Jetzt muss das WM-Grün circa zweimal die Woche gemäht werden, damit die Länge in der Höhe stimmt.

Bei den ausgelegten Rasen-Rollen von rund 1,20 – 1,50 Metern Breite und 12 bis 18 Metern Länge dürfen die Halme nicht höher sein als 28 Millimeter. So getrimmt sorgen Lolium und Poa für ausreichenden Fallschutz, um mögliche Verletzungen der Spieler zu minimieren. Wer will schon während des Spiels ins Gras beißen?! Der Weltverband FIFA lässt für das WM Schnittmuster zwei Varianten zu: parallele Längs- oder Querstreifen. Allerdings scheint sich der Querstreifen bei den „Greenkeepern“ durchzusetzen, um den Schiedsrichtern ihre Arbeit – vorwiegend bei Abseitsentscheidungen – zu erleichtern.

Weniger einfallsreich waren die Designer bei der Farbauswahl. Der neue WM Rasen bleibt auch weiterhin grün.



myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten


Torquato - ausgesucht gut.


BAUR Onlineshop - Gutschein


Schöne Pflanzen - Jetzt bestellen!


www.baldur-garten.de


Gartenmoebel.de - rund um den Garten

15 Kommentare Dienstag, 23. Mai 2006 John Langley

Feldforschung für Fussballrasen

Rollrasen in großem StilIn der Financial Times Deutschland steht ein interessanter Artikel über die Finessen der Anzucht von WM-Rollrasen: Der Aufmacher liest sich so:

»In Hessen wächst eine speziell für die Fußball-WM entwickelte Grasmischung. Im Moment laufen die letzten Vorbereitungen, damit der Rasen hübsch und grün in die Stadien kommt. Man möchte sich glatt dazulegen. Mittenrein zwischen Wiesenrispe und Weidelgras. Zwischen die grünen Halme, die auf den weiten Feldern einen dichten, sattgrünen Teppich bilden. Was für den Laien wie eine ganz gewöhnliche Wiese aussieht, bildet in wenigen Wochen die Grundlage für ein weltweites Fußballspektakel: der WM-Rasen. «
Mehr davon hier.



myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten


Torquato - ausgesucht gut.


BAUR Onlineshop - Gutschein


Schöne Pflanzen - Jetzt bestellen!


www.baldur-garten.de


Gartenmoebel.de - rund um den Garten

Kommentar schreiben Sonntag, 7. Mai 2006 M. Morell

WM-Rasen wächst noch an geheimer Stelle

Fussi-RasenAn geheimer Stelle wächst derzeit der Rasen für die Fußball-WM heran. Die Geheimhaltung ist nicht nur zum Schutz des Grüns vor mutwilliger Zerstörung nötig, sondern auch wegen erfahrungsgemäss stark fetischistischer WM-Rasen-Verehrung der Fußball-Fangemeinde. Nur eine Handvoll Menschen kennen deshalb die Flächen. Ausgesät wurde bereits vor 13 Monaten.

In der zweiten Mai-Woche wird der WM-Rasen in bekannter Manier mit Wurzeln abgeschält, in 1,20 Meter breiten Streifen aufgerollt und in den Stadien verlegt. Zur WM ist eine ganz neue Sorte aus 75 Prozent Wiesenrispe und 25 Prozent Weidelgras zusammengestellt worden, die besonders viel aushält. Die Mischung soll eine amerikanische sein.

Mit gewöhnlichem Rasen für den Hausgarten haben die Fußball-Spielfelder nichts gemein. Mit dem Untergrund fängt es an und dabei ist die Durchlässigkeit am wichtigsten: Auf einer Kies-Sand-Schicht liegen in 25 Zentimeter Tiefe viele Kilometer Heizungsleitung. Darüber eine Schicht sauberer Sand und darauf die so genannte Rasentragschicht aus Oberbodenschicht und noch einmal Sand. Erst darauf kommt der grüne Rollrasen.

1 Kommentar Donnerstag, 27. April 2006 M. Morell


Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv

Kategorien