Quelle will Berliner Endspiel-Rasen verkaufen

Schippe mit GrassodenDas Haus Quelle verkauft den Rasen des Olympiastadions in Berlin, auf dem am 9. Juli das Finale der WM ausgetragen wird. Fans und Sammler können für 75 Euro ein etwa 30×20 Zentimeter (!) großes Stück Rasen kaufen und ab sofort Reservierungen vornehmen. Neben einer naturbelassenen Version kann auch eine in Acryl gefasste kleinere Variante zum selben Preis erworben werden. Ein Teil des Erlöses kommt der Uwe-Seeler-Stiftung zugute.

Rasenstücke früherer WM-Spiele waren immer an Funktionäre des Weltverbandes FIFA, Spieler oder andere beteiligte Organisationen gelangt. Der Endspiel-Rasen könnte theoretisch rund 8,9 Millionen Euro einbringen. Voraussetzung: der Zustand des Spielfeldes erlaubt den Verkauf der gesamten Fläche. Der speziell gezüchtete Rollrasen kostet ursprünglich rund 100.000 Euro. Ausgeliefert wird der Rasen jedoch nur an Adressen in Deutschland. Ran!

Kommentar schreiben Dienstag, 21. März 2006 M. Morell


Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Kategorien