Automatisch Rasen mähen? Das könnte Ihr neuer Mäher sein:

Keine Probleme mehr mit der Rasengesundheit, mehr Zeit für sich und ein viel schöneres Schnittbild
haben Sie mit einem Automower.

Angebot hier klicken

Kommentar schreiben Montag, 2. September 2013 M. Morell

Rasenansaat wird zu billig angeboten

Schippe mit GrassodenDer Preis für Rollrasen, so meinen viele – auch Profis sind noch darunter – sei teuer. Wie kommt das?

Es gibt Fachleute, die sagen, Rasenansaat werde letztlich zu billig angeboten. Es lohnt sich, das Argument zu prüfen. Fakt ist, dass es bei der klassischen Ansaat viel mehr Reklamationen gibt. Sehr viel mehr als bei Rollrasen. Das Problem der Ausschwämmung, des ungleichmäßigen Anwuchses und des hohen pflegerischen Aufwandes bis zum „vorläufigen Endergebnis“ werden schnell verdrängt. Meine Freunde, die Gartenbauer, meinen, die Wahrscheinlichkeit, daß ein angesäter Rasen wesentlich zum positiven Baustellenergebnis beiträgt, sei in ihrer Praxis eher gering. Unschlagbar bleibt der große Vorteil der raschen Nutzbarkeit. Für sie ist der Einsatz von Rollrasen eine Möglichkeit, sich von Mitbewerbern im Privatgartenbereich positiv abzuheben. Auch kann man mit Rollrasen spezielle Kunden-Ansprüche viel effizienter befriedigen. So muß der sog. Holiday-Rasen nur alle drei Wochen gemäht werden. Die langsam wachsende Grasart Kammschmiele ermöglicht dies. Manche Rasenbesitzer sind durchaus bereit, für diese Arbeitserleichterung und weitere Vorteile auch mehr Geld zu bezahlen. Warum nicht?

4 Kommentare Freitag, 11. Mai 2012 M. Morell

Angebot: Zeit+Geld sparen für Schöneres mit echten Automowern

Hier mache hier jetzt einmal unverholen Werbung. Für die neue, coolere Art der Rasenpflege. Automower, Mähroboter oder Robomäher werden sie genannt. Besser als selbst Rasen zu mähen. Man spart definitiv Zeit, Dünger, Zeit für Wartung und Rasenpflege. Zeit und Geld stecke ich selber in schönere Dinge. Nur so ein Gedanke. Sie kosten kaum mehr als ein Rasenmäher der gehobenen Mittelklasse und rechnen sich schnell.

Alle Artikel zum Thema Automower und automatisches Mähen, finden Sie hier

Dienstag, 1. Mai 2012 M. Morell

Mähen mit dem Spindelmäher – so geht es

Auf Gartentechnik.de bringen die Kollegen brauchbare Informationen zum Spindelmähen, das sich erstaunlicherweise in unseren Breiten kaum durchsetzt, dabei gibt es deutliche Vorteile.

Spindelmäher kommenSollte sich die Einstellung zur Rasenpflege hierzulande nur langsam ändern, so liefern die Spindelmaschinen schon jetzt die auf jeden Fall schöneren Rasenflächen und Schnittbilder. Die Umstellung jedoch ist nicht ganz ohne:

„Ein Spindelmäher kann deutlich tiefer schneiden als ein Sichelmäher: Der tiefe Schnitt fördert zusätzlich die Entwicklung und das Wachstum bodennaher Rasenseitentriebe. Dies gilt aber nur, wenn entsprechende Pflege, unter anderem Bewässerung und Düngung, die Rasenpflanze vor Austrocknung und Unterernährung schützen. Im Normalfall hat deshalb die extreme Tiefschnittmöglichkeit keine wesentliche Bedeutung. Noch eine Besonderheit von Spindelmähern ist zu erwähnen: Sie schneiden maximal Grashöhen, die der Hälfte des Spindeldurchmessers entsprechen. Hat die Spindel also einen Durchmesser von 16 cm, sollte das Gras höchstens 8 cm – besser jedoch weniger – hoch sein“

Mehr zum Thema hier.

 

3 Kommentare Freitag, 6. April 2012 M. Morell

Wolf Garten kommt mit Flüssigdünger „Organic Power“

Die Revolution der Rasenpflege nennt Wolf Garten Deutschland sein neues Produkt. Man sieht es gut platziert in diversen Bau- und Gartenmärkten. Vorteil: Der Rasen ist nach der Anwendung sofort ohne Einschränkung nutzbar – für die ganze Familie einschließlich aller vierbeinigen Freunde. »Organic Power« zeigt schon nach wenigen Tagen sichtbare Erfolge und soll das Bodenleben nachhaltig verbessern.

So einfach, entspannt und zugleich effektiv war Rasenpflege wohl noch nie, so die Erfinder der rotgelben Marke: WOLF-Garten hat eine neue Serie von Flüssig- Düngern entwickelt, die extrem schnell und komfortabel in der Anwendung sind. Denn der Dünger kommt aus der Flasche und wird direkt an den Gartenschlauch angeschlossen und ist dabei passend für alle handelsüblichen Systeme. Innerhalb von nur drei Minuten ist eine Rasenfläche von 100 m2 optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Das ist hocheffizient und „turboschnell“, so Wolf.

Die Firma hat jene Rasenfreunde im Visier, die auf manuelle Handausbringung verzichten wollen und auch keinen Düngerwagen nutzen möchten. Das Argument „ökologisch“ gibt weiteren Handlungsgrund.

Für den überzeugten Anwender stehen Nachfüll-Packs in zwei unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Insgesamt gibt es vier Flüssigdünger für unterschiedliche Anforderungen und Wünsche: Flüssig-Rasendünger »Turbo-Grün« ist die Sofort-Hilfe für ein sattes Grün in nur 24 Stunden. Ideal für stressgeschädigte Rasenflächen Flüssig-Rasendünger »Langzeit« ist für fast zwei Monate perfekte Pflege durch eine Langzeitkomponente. Sie kann eine schnelle und effektive Nährstoffzufuhr über das Blatt garantieren. Flüssig Rasendünger »plus Eisen« stärkt die Rasengräser statt Moos und sorgt so für einen vitalen Rasen. Fazit: Flüssiger Rasendünger »Organic Power« ist die schnelle Rasenpflege auf der Basis pflanzlicher Wirkstoffe. Ökologisch wertvoll.

 

1 Kommentar Samstag, 31. März 2012 M. Morell

ältere Artikel


Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv

Kategorien