Neuheit: Bio-Rasen- und Pflanzendünger zum Reinbeißen im 10 und 25 Kilo Sack

Dieser neuartige Dünger ist unbedenklich, so die Vertreiber. Er scheint sogar so unbedenklich, dass man ihn essen könnte..

Als diese Produktidee aus Österreich auf einer Messe vorgestellt wurde, soll sich eine Nachricht schnell ausgebreitet haben: „Bist Du auch schon bei diesen Umweltpionieren gewesen? Die haben einen Dünger entwickelt, aus dem sie Kekse gemacht haben, die am Stand gegessen werden!“ Das Wirkprinzip des organisch-mineralischen Düngers ist völlig gegensätzlich zu dem von Kunstdünger. Er erzwingt kein künstliches Wachstum sondern funktioniert als Hilfe zur Selbsthilfe für den Boden: die Mikroorganismen beginnen, sobald sie mit Wasser in Berührung kommen, einen Kompostierungsprozess im ausgelaugten Erdreich. Dadurch werden wieder Nährstoffe für die Pflanze frei und im Boden verankert.

Vorteile: unbedenklich für Kinder und Tiere. Nachhaltige Verbesserung des Bodens. Keine Geruchsbelästigung.

Die Kunden sind offenbar begeistert: „Nach zwei Wochen begann der Rasen im kräftigen Grün zu strahlen und er wuchs saftig und dicht. Das Herumtollen auf der Wiese mit meinem kleinen Sohn macht nun doppelt Spaß.“ „Für mich und meine Frau ein kleines Wunder!“ „Unglaublich – man sollte das Zeug auch als Haarwuchsmittel verkaufen!“

Von der Dosierung her wird bei normalem Boden 100 Gramm pro Quadratmeter ein bis zweimal jährlich empfohlen. Lieferung nur innerhalb Deutschlands. Für große Flächen sind auch 25 KG Säcke lieferbar.

10 Kilo gesehen für 39, Euro. 25 Kilo werden wohl günstiger sein, Quelle hier

 

Kommentar schreiben Mittwoch, 30. Mai 2012 M. Morell

WOLF-Garten: Ausgezeichneter Mäher zur neuen Saison

Ein Highlight dieses Frühjahr ist der neue Expert-Benzin-Rasenmäher Serie von WOLF-Garten. Der Fachhandelsmäher wurde in vier Kategorien von der Jury des Plus X Award in den Kategorien High Quality, Design, Funktionalität und Ergonomie ausgezeichnet.

Das Handling der neuen Mäher wurde durch ergonomisch geformte Bedienelemente und viele weitere durchdachte Pluspunkte verein­facht. So stören keine Holmelemente und der Fangkorb kann dadurch rückenschonend entnommen werden. Die zentrale Höhenverstellung ist leichtgängig weil federunterstützt.

Zukunftsorientierte Forschung sorgt für Fortschritt: Das Hightech-Gel VIBEX aus Polymeren und synthetischen Hydrocarbonaten dämpft Vibrationen höchst effektiv um bis zu 75%.

Echte Kraftpakete sind die neuen WOLF-Garten Expert-Benzin-Ra­senmäher. Exklusiv nur für diese Serie wurde ein robustes, verzinktes Stahl/Aluminiumchassis entwickelt, das die Rasenmäher bei starker Beanspruchung noch unempfindlicher macht. Einzigartig ist das in den Holm integrierte Vibrationsdämpfungssystem, wodurch unange­nehme Vibrationen reduziert werden.

Das stabile Stahl-Chassis ist durch eine hochwertige Unterverzinkung und zusätzliche Pulverbeschichtung doppelt gegen Korrosion ge­schützt.

Ein speziell konstruiertes Mulch- und Fanggehäuse verbindet beide Eigenschaften optimal und gewährleisten allerbeste Ergebnisse. Doppelt kugelgelagerte Räder mit neuem Profildesign sorgen für ein rasenschonendes Arbeiten.

Und durch eine extrastabile Stahl/Aluminiumfront ist der Mäher auch für härtere Einsätze gerüstet. Ein Rasenkamm dient der verbesserten Grasführung.

Über den Plus X Award:
Mit mehr als 130 Jurymitgliedern aus 32 Nationen, 32 kompetenten Partnern und einem investierten Marketingvolumen von über 25 Mio. Euro ist der Plus X Award heute der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Produkte die über mindestens einen „Plus X“ Faktor verfügen werden mit einem Plus X Award Güte­siegel ausgezeichnet. Auszeichnungswürdig sind neu entwickelte und innovative Technologien, außergewöhnliche Designs sowie intelli­gente und einfache Bedienkonzepte. Auch Kriterien wie gute ergono­mische und ökologische Produkteigenschaften sowie die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien und deren Verarbeitung führen zusätzlich zu einem nachhaltigen Erzeugnis von langer Lebensdauer und sind somit ebenfalls auszeichnungswürdig. Der Innovationspreis wurde als Projekt zur Stärkung der Marke initiiert und geht 2012 in das neunte Jahr seines Bestehens. (Quelle: MTD)

Kommentar schreiben Mittwoch, 29. Februar 2012 M. Morell

GARDENA: PowerMax 32 E meistverkaufter E-Rasenmäher

Der GARDENA PowerMax 32 E hat es wieder geschafft: er ist nach 2010 auch in der Saison 2011 der in Deutschland meistverkaufte Elektro-Rasenmäher.

Laut GfK Panelmarkt wurden von Januar bis Oktober 2011 rund 30.000 Stück alleine von diesem Modell abgesetzt. Für Andreas Kuhrt, Vertriebsleiter Retail bei GARDENA, ist die Wiederholung dieses Verkaufserfolgs trotz eines schwierigeren Marktumfeldes für Rasenmäher ein nachhaltiger Beweis für das hohe Markenvertrauen der Modellserie sowohl beim Handel als auch bei den Endverbrauchern.

„Elektro-Rasenmäher PowerMax vereinen auf höchstem Markenniveau Komfort und Leistung. Das trifft für den Topseller GARDENA PowerMax 32 E mit 32 Zentimeter Schnittbreite ebenso zu wie für die größeren Elektromodelle und die GARDENA Accu-Rasenmäher PowerMax mit 36 und 42 Zentimeter Schnittbreite.“ Und weiter fügt Andreas Kuhrt hinzu: „Diese Erfolgsrange wird 2012 weiter ausgebaut. Wir bringen neu den Elektro-Rasenmäher PowerMax 34 E in den Handel.“

Der neue GARDENA Elektro-Rasenmäher PowerMax 34 E mit kraftvollem 1.400 Watt PowerPlus-Hochleistungsmotor wird mit 34 Zentimeter Schnittbreite für Rasenflächen bis ca. 400 Quadratmeter empfohlen. Mit zentraler Schnitthöhenverstellung in 5 Stufen von 20 bis 60 Millimetern, 40 l-Fangkorb mit Sichtfenster, klappbarem Faltgestänge für platzsparende Aufbewahrung sowie zusätzlichem Tragegriff für den einfachen Transport lässt die Komfortausstattung wie bei allen PowerMax-Modellen keine Wünsche offen. „Wir sind zuversichtlich“, so Andreas Kuhrt, „dass sich auch der neue PowerMax 34 E in hohen Stückzahlen verkaufen wird.“

Kommentar schreiben Mittwoch, 29. Februar 2012 M. Morell


Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv

Kategorien