Artikel vom Samstag, 3. Juli 2010

Schatz, mach‘ Du mal heut den Rasen

Rasenmähen wird nach Aussagen der Gartengeräte-Hersteller meist von Frauen erledigt. Denn nach landläufiger Meinung soll Gartenarbeit zur Hausarbeit zählen und darf damit aus Männersicht ohne schlechtes Gewissen als ‚brauch ich nicht zu machen‘ abgehakt werden.

Realsatire vom FeinstenDas legt den Schluss nahe: Wenn schon Frauen diese Arbeit überwiegend tun, dann sollten auch ihre speziellen Bedürfnisse Berücksichtigung finden, oder? Die neuen Mäher-Exemplare, die ich auf der Messe sah, waren geräuscharmer, leichter und formschöner. Es gibt einen Weg weg von martialischer Garten-Power-Ästhetik. Die Zahl der Geräte mit unterstützenden Rad-Antrieben scheint auch zu wachsen. Das hat auch mit der überalternden Gesellschaftund sich wandelnden Bedürfnissen zu tun. Unbeschwert bis ins hohe Alter den Garten geniessen – da braucht es manch Erleichterung von technischer Seite . Aber das ist wieder ein Extra-Thema für sich.

Kommentar schreiben Samstag, 3. Juli 2010 M. Morell

Rasen mähen – muß nicht unbedingt. Geht auch automatisch.

In Deutschland wird das Rasenmähen mehr als lästige Pflicht denn als Freizeitvergnügen erlebt.

1bigmoEs gibt ja auch Wichtigeres. Der Rasenmäher wird erst aus dem Schuppen oder der Garage geholt, wenn es gar nicht mehr anders geht oder die Nachbarn schon gucken. Wässern und Düngen wird unterlassen, denn das würde ja das Wachstum auch noch anregen. Dann müsste glatt wieder mehr gemäht werden. Unkraut macht sich breit, aus dem schönen Rasen wird bestenfalls eine Wiese, die oft noch unter Staunässe leidet.

Andere Länder – andere Sitten. Dort gibt es weit mehr Gartenfans, die ihren Rasen mindestens ein, wenn nicht sogar zwei Mal in der Woche mähen, regelmäßig düngen und bei Bedarf ausreichend wässern. Entsprechend sehen hier die Flächen aus: saftig grün, ohne Unkraut, fertig zum Golfspielen. …

Es muss sich bei den deutschen Vorbehalten gegen das Rasenmähen um eine grundsätzliche Abneigung handeln. Warum nur? Am Mäher-Angebot kann es nicht liegen: Geschätzte 8oo Rasenmähertypen von über 50 Anbietern suchen nämlich Käufer. Die habe ich gerade auf der größten Galabau-Messe erlebt. Nur so ein Gedanke.

Ausgesuchte Mäher, viel Dünger, beste Lounge-Möbel und Gartenbücher gibt es bei mir im Rasenblogger-Shop.

1 Kommentar Samstag, 3. Juli 2010 M. Morell

Rasenpflege: Simplify your Gartenarbeit

Bei Simplify Your Life gibt es Gartentipps, die simpel und sehr sehr leicht daherkommen. Sie lassen kurz vergessen, dass das alles auch Arbeit bedeutet und Erfahrung braucht. Ein Beispiel frisch von heut:

„Vertikutieren meint nichts anderes, als Filz zu entfernen. Dieser entsteht im Lauf der Jahre, wenn sich abgestorbenes Pflanzenmaterial im Rasen anreichert. Die Folge ist, dass die unteren Schichten nicht mehr genügend Luft erhalten und Oberflächenwasser abfließt statt zu versickern. Für größere Rasenflächen können Sie einen motorgetriebenen Vertikutierer mieten.

Im Lauf der Zeit kann sich auch der Untergrund eines stark genutzen Rasen verdichten. Dagegen hilft nur Belüften. Stechen Sie dazu mit einer Grabegabel etwa 10 bis 15 cm Löcher in den Boden. Ganz zum Schluss verteilen Sie eine Mischung aus drei Teilen gesiebter Gartenerde, zwei Teilen groben Sand und einem Teil gesiebten Gartenhumus auf der Fläche. So füllen sich die entstandenen Löcher wieder und die oberste Erdschicht wird mit Nährstoffen angereichert.“

Amüsiert, rührt und inspiriert immer wieder.

2 Kommentare Samstag, 3. Juli 2010 M. Morell


Kalender

Juli 2010
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Kategorien