Rasen-Solarium in Betrieb

Donnerstag, 13. Dezember 2007 M. Morell

Der HSV hat ein neuartiges Rasen-Solarium getestet, das das Spielfeld für mehr Wuchskraft mit künstlichem Licht bestrahlt. Man verzichtet aber auf einen Kauf. Dagegen sind die Kollegen in Frankfurt von den Strahlern begeistert. Durch die Bestrahlung wachsen die Wurzeln viel schneller und fester. Dadurch gibt es auch keine braunen Stellen mehr und der Rasen muss nicht mehr gewechselt werden. Bisher ließen die Frankfurter wie in Hamburg pro Jahr drei neue Spielfelder verlegen. Kosten pro Grün: Rund 100 000 Euro. Da kommen die hohen Stromkosten von 8.000 Euro pro Monat günstiger.


Archiviert unter: Rollrasen

1 Kommentar Kommentar schreiben

  • 1. Telekonsum  |  20. März 2008, 19:21 Uhr

    Witzige Aktion. Allerdings für die Umwelt mehr als bedenklich. Ich hoffe, dass sowas nicht zu Regel wird.

Kommentar schreiben

  Pflicht

  Pflicht, nicht öffentlich

  optional, mit http://

 

Trackback-Link dieses Artikels  |  Kommentare zu diesem Artikel via RSS Feed


Kalender

Dezember 2007
M D M D F S S
« Sep   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neue Artikel