Trend: „Animated Colours“

Donnerstag, 7. September 2006 M. Morell

Beim Rasenmähen musste ich nachdenken über neuere Texte zu Trendentwicklungen von Matthias Horx, Peter Wippermann und Li Edelkoort. Und das Blumenbüro Holland steuert mit „Bloementrend“ auch noch Aussagen dazu. Es ist die Rede von Ich-Sucht, von Kontrasten, von der neuen Verbundenheit, von Selfness und von der neuen Sehnsucht nach etwas Profundem, um Beziehungen, nicht nur zu den Mitmenschen, sondern auch zur Natur und zu spirituellen Welten zu stärken. Das finde ich interessant.

Der Intelligenzquotient (IQ) scheint nicht mehr alleine ausschlaggebend, sondern sollte gepaart sein mit emotionaler Intelligenz (EQ) und spiritueller Intelligenz (SQ). Das wirke sich auch auf das Design aus, wie ich in der Stadt beim Blick in Schaufenster deutlich sehe. Die Menschen sind des unemotionalen, rationalen Industriedesigns wohl müde. Sie suchen nach nicht industriell erscheinenden Formen, die meist computergestützt hergestellt werden. Laserschnitte oder Rapid-Prototyping-Verfahren machen das Ornament für den Massenmarkt bezahlbar. Hinter dem Wiedereinzug des Dekorativen zeigt sich der ewige Wunsch nach emotionaler Verzauberung. Nach dem Zen-Purismus der 90er Jahre sind es heute chinesische Motive, japanische Mangas und leuchtender Elektrokitsch, die die Dekorationslust anheizen. Die Motivwelt vereint globale Impulse, bedient sich aber auch historischer Vorlagen und versucht eine moderne Interpretation – auch des Floralen . Dekoration gilt da als Ausdruck von leidenschaftlicher Hingabe, energiegeladener Lebensfreude und impulsiver Kreativität.

Der Herbsttrend 2006 soll heißen: ANIMATED COLOURS, was übersetzt soviel wie „belebte Farben“ bedeutet. Er ist von der unbändigen Lust am Dekorieren beseelt. Impulsivität, Farbenfreude, Humor, Spiellust, Cartoon-Charakter, Überraschungseffekt sind die Schlüsselwörter, die bei der Gestaltung der Herbststräuße im Vordergrund stehen sollen. Es wird mit Farben, Mustern und Kontrasten jongliert. Materialien sind wild gepunktet, mit Symbolen übersät oder mit abstrakten Zeichnungen versehen. Zu den Blumen, die ANIMATED COLOURS reflektieren, gehören Lilien, Gerbera, Anthurien, Hahnenkamm, Fackellilien und Craspedia.
Bei meinem Underground-Floristiker im Hamburger Karoviertel wird mit diesen Blumen schon jetzt sehr kreativ umgegangen. Trend hin oder her. Erzähle ich ihm von ANIMATED COLOURS , lacht der nur und sagt „So so“.

Archiviert unter: Rollrasen

Kommentar schreiben

  Pflicht

  Pflicht, nicht öffentlich

  optional, mit http://

 

Trackback-Link dieses Artikels  |  Kommentare zu diesem Artikel via RSS Feed


Kalender

September 2006
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Neue Artikel