Rolling Stones rockenrollen den Rollrasen: platt

Dienstag, 8. August 2006 M. Morell

WeidelgrasDie populären Altrocker mit der ausgestreckten Zunge sollen nach ihrem Konzert einen völlig demolierten Rasen im Stuttgarter Daimlerstadion hinterlassen haben. Der Saisonauftakt des VfB am Samstag gegen Nürnberg ist – so die Stuttgarter Zeitung – bislang nicht gefährdet.

Horst Heldt, Teammanager des VfB Stuttgart, sei kaum noch zu beruhigen. Man habe zwar damit gerechnet, dass der Platz nach dem Konzert in keinem sehr guten Zustand mehr sein würde. Auf dem gesamten Spielfeld würden jetzt ganze Rasenstücke fehlen, der Platz sei kaum zu retten. Man könne jetzt nur noch Flickschusterei betreiben. Ganz besonders gelitten hat offenbar die eigentlich robuste Rasenmischung im Bereich der Untertürkheimer Kurve. Dort stand die tonnenschwere und angeblich größte Konzertbühne der Welt einige Tage . Hier ziehen sich derzeit schmutzig braune Furchen, der einst grüne Rasen muss hier großflächig ersetzt werden.

Für Samstag steht der Saisonauftakt des Fußball-Bundesligisten gegen den 1. FC Nürnberg auf dem Spielplan – ein Heimspiel im Daimlerstadion. Ob die Partie dort tatsächlich um 15.30 Uhr angepfiffen werden kann, liegt nun vor allem in den Händen der Gartentechniker der Reutlinger Firma Sportstättenbau Moser, die nur wenige Meter vom Stadion entfernt im Dienstleistungszentrum Sport im Neckarpark eine Außenstelle bezogen hat. Dort ist man optimistisch.

Maik Rübner hat hier einen schönen Text zum richtigen Gartensprengen geschrieben.


myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten


Torquato - ausgesucht gut.

Archiviert unter: Rollrasen und Trends

Kommentar schreiben

  Pflicht

  Pflicht, nicht öffentlich

  optional, mit http://

 

Trackback-Link dieses Artikels  |  Kommentare zu diesem Artikel via RSS Feed


Kalender

August 2006
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neue Artikel